Bochum fuehlt sich gut an

Am 11.11.17 beginnt nicht nur die fünfte Jahreszeit! In der Trompete Bochum wurde auch die Emergenzasaison 2017/2018 eingeläutet.  

Bochum fuehlt sich gut an

Emergenza Festival 11/12/2017 LIVEMUSIC LIVEGIG Germany Review Bandcontest Bandwettbewerb Newcomercontest

Bochum fühlt sich gut an!

 Am 11.11.17 beginnt nicht nur die fünfte Jahreszeit! In der Trompete Bochum wurde auch die Emergenzasaison 2017/2018 eingeläutet.

 Seit dem Weltfinale im August auf dem Taubertal-Festival fieberte ich meiner ersten Emergenza Vorrundenshow der nächsten Saison entgegen.

Nun war es endlich so weit - der Abend mit 6 Bands im Wettbewerb und einer Gastband lief an.

 Neugierig betraten die ersten Zuschauer die Trompete.

Die Opener-Band CODA CONTROL war bereit den Abend zu eröffnen und lieferten saftigen Rock ab. Den Hauptgesang trällerte eine zierliche Frontfrau, die mit ordentlichem Bums der Band und Gesang an den Drums unterstütz wurde. Mit starken Gitarrenriffs holten sich Coda Control einige Punkte der Jury. Kritisiert wurde die Besetzung. Der Combo fehlte ein Frontmann mit markanten Vocals. Die Sängerin war nicht überzeugend genug. Das Publikum vor der Bühne war allerdings zufrieden und bereits aufgetaut. Hier wurde getanzt.Die Beteiligung beim Voting war direkt sehr positiv. Obwohl wir notgedrungen auf unser oldschool "Handvoting" zurückgreifen mussten, da uns das Internet an diesem Abend sein funktionieren untersagte. Für Coda Control gab es 25 Hände und Platz 4.

 Als zweites gingen EISKRISTALL auf die Bühne. Ihr Genre benennen sie selbst als FEMALE FRONTET METAL. Das passt sehr gut. Die Bochumer Band erinnert an Nightwish. Das Publikum war leider sehr zurückhaltend als die Band ihr Set spielte. Schade, dabei wurde auf der Bühne kein schlechter Job erledigt. Die Band selbst reiste nur mit sehr wenigen eigenen Fans an und die sonst Anwesenden schienen nicht sehr begeistert. Daher gab es leider nur 12 Stimmen für Eiskristall und Platz 6.

 Mit der dritten Band kam auch die dritte FRONTFRAU. Das gibt es wirklich sehr selten.SCHALLBRUCH boten uns ebenfalls gutes Rock- Standardprogramm. Getextet wurde hier komplett auf Deutsch. Wir hätten uns etwas mehr Bewegung während des Auftritts von den Musikern gewünscht, denn die Songs gingen ordentlich nach Vorne. Zwar ist auf der Bühne wenig Platz, doch kann man durchaus mehr Gas geben. Ansonsten wollen wir nicht meckern, vor allem nicht, da es für die Band erst der zweite Gig zusammen war. Das Publikum war gut gestimmt und belohnte die Band mit 30 Stimmen. Damit landen sie auf Platz zwei und ziehen in die Endrunde in Bochum ein. Diese wird am 05.Mai in der Matrix stattfinden.

 Wie man auf kleiner Bühne auch außer Puste geraten kann, zeigten DINOMITES. Die Jungs aus Duisburg greifen gleich in mehren Punkten großes Lob ab. Erst einmal wissen sie was Fanarbeit heißt. Dank ihnen war die Hütte voll in Bochum. Damit verdienten sie sich noch vor ihrem Auftritt den Titel des Best-Promoters und bekommen von FIRESTONE direkt einen Zusatzgig gestiftet. Dieser wird am 01.12. im Jungle Club Köln sein, die Jungs müssen es nur noch bestätigen :) Außerdem sahnten sie mit ihrer Liveperformance und technischem Können gut Punkte ab. Das Publikum war hart am Feiern. Die Boys freuten sich über harte Riffs und die Mädels über nackte Haut.Dinomite holen sich mit 54 Votes nicht nur den Publikumssieg - mit 64 Punkten von der Jury sind sie auch hier an der Spitze. Gratulation! Für sie geht es also ebenso in die nächste Runde.

 Es folgte THE CHIEF, er ist sonst oft als Solokünstler unterwegs, heute allerdings wurde Volker von Bass und Drums begleitet. Als alter Emergenzahase dürfte es sich für ihn ja schon fast wie "nachause - kommen" anfühlen, da er schon so oft bei uns auf der Bühne stand. Ich kann euch nicht genau sagen wie oft er in verschiedenen Combos und unterschiedlichen Instrumenten, auf den Emergenza-Bühnen war, aber ich würde ihn eine treue Seele nennen. The Chief performen aus vollem Herzen und begeistern Jury und Publikum. Leider landen sie mit 26 knapp hinter Platz 2 und in der Jurywertung verpassen sie auch knapp das Weiterkommen. Schade.

 Der Genrebruch des Abends kam mit SENZO. Hier traute sich endlich ein Rapper-duo auf die Bühne. Sich neben all den Rockbands beweisen zu wollen benötigt Eier. Dazu waren sie schon seit vielen Jahren nicht mehr auf der Bühne gewesen. Respekt an die Boys. Auch wenn sich nicht alle Zuschauer darauf einlassen konnten, die beiden Künstler sind tight und begeisterten mit ihrem Sprechgesang. Vom Publikum gab es für 20 Hände und damit Platz 5.

 Danach mischte unsere Artistpoolband MATTER OF TIME die Trompete nochmal auf. Nachdem die Hartung-Brüder während des Abends der Jury beiwohnten, luden wir kurzerhand die komplette Band ein um uns das Warten auf die Ergebnisse zu versüßen. In der vorletzten Saison standen sie im Emergenza Westdeutschlandfinale. Danach besuchten sie das Bandcamp und sind nun öfter als Juroren, Helfer oder Gastband am Start. Vielen lieben Dank an MOT! Danke für euer Engagement.

 Ein riesengroßes Dankeschön geht natürlich an alle Bands des Abends raus, sowie dem Publikum, der Trompete, Rolf an der Kasse und Björn als Juror und Backliner. Danke für diesen wirklich tollen Abend. Love it!

 Eure Sabrina

 Hier noch die Jurypunkte der Juroren: Moritz + Frederick Hartung (Gitarre, Student Musikpädagogik, Synth) und Björn Bruns (Musiker, Prodzuent):

 

Jury Summe

jeweils max. 20 Punkte (10 pro Juror)

Bandname

Song Qualität

Gesang / Stimme

Spieltechnik

Show

Gesamt-eindruck

Summe Jury

Platz

CodaControl

11

11

14

10

12

58

 

Eiskristall

10

11

12

12

9

54

 

Schallbruch

10

10

10

9

10

49

 

Dinomites

13

12

12

14

13

64

1

The Chief

13

11

11

13

12

60

 

Senzo

11

10

11

11

11

54

 

  1. Song Qualität : Songwriting, Arrangement
    2. Gesang / Stimme:  Qualität, Eigenständigkeit, evtl. auch engl. Aussprache. Bei Rap auch Reim und Flow. Bei Instrumentalbands wird Spieltechnik doppelt bewertet, bzw. kann diese Rubrik für das Soloinstrument stehen
    3. Spieltechnik: technical Skills, instrumentale Beherrschung, Zusammenspiel, Solis
    4. Show : Bühnenperformance, Ansagen, Interaktion mit dem Publikum, (Bühnenkleidung - kann evtl. auch in 5. einfließen)
    5. Gesamteindruck: Charisma, Authentizität, Innovation, Eigenständigkeit, Potential
ANMELDEN