Das spektakuläre Nord- / Ostdeutschland Finale in Berlin

Ein Abend voll musikalischer Vielfalt

Das spektakuläre Nord- / Ostdeutschland Finale in Berlin

Emergenza Festival 07/01/2019 CONCERT GIG LIVEMUSIC FESTIVAL LIVEGIG Germany Rock Review Taubertal-Festival Bandcontest Bandwettbewerb Newcomercontest Sponsoring Musicreview

Die Saison in Berlin und Hamburg endete mit einem großartigen Finale voller Überraschungen. Hier nun die Reviews der Bands und das Endergebnis von Publikumsvoting und Juryvoting.

Als erste Band des Abends betraten Feierabend Poetic Cumbia die Bühne. Die Musiker verbreiten mit ihrem Mix aus Cumbia, Latin, Pop und Swing unglaublich Gute Laune. Die einzelnen Musiker drängten sich nicht in den Vordergrund, sodass die Band als Team auftrat.

Danach starteten die Alternative Rocker PheraX. Trotz der wenigen Zeit, einen Ersatz Gitarristen anzulernen, spürte man die Leidenschaft der Band. Die Luftballon Showeinlage kam gut bei den Zuschauern an und hebte die Stimmung noch weiter an.

All The Suns, unsere Nachrücker aus der letzten Saison, gaben alles auf der Bühne. Der Look der Band stimmt mit ihrer Musik überein, besonders der Sänger strahlte Glam Rock Vibes aus. Die technischen Fähigkeiten der einzelnen Musiker war sehr gut aber auch aufeinander abgestimmt.

Weiter ging es mit den Jungs von PeachyKeen. Wie üblich traten die Musiker in ihren typischen Showoutfits, weißen und roten Stoffanzügen, auf. Man merkt, dass die Band durch ein Gesamtkonzept von Musik, Aussehen und Image heraussticht.

Auch die Mitglieder von Crowd Control passten sich optisch aneinander an. Ein Highlight ist wie in den Runden davor der gut überlegte Einsatz der E-Geige. Die Band schaffte es, die Jury durch ihre Sympathie auf der Bühne zu überzeugen und in ihnen großes Potential zu sehen.

Jamrag betraten die Bühne und rockten den Festsaal. Die Frontfrau bewegte das Publikum zum Tanzen und Feiern. Die Band präsentierte sich als eine Einheit und zeigte ihre Leidenschaft auf der Bühne und pushte die Stimmung mit ihrer Energie.

Weiter ging es mit den Jungs von PeachyKeen. Wie üblich traten die Musiker in ihren typischen Showoutfits, weißen und roten Stoffanzügen, auf. Man merkt, dass die Band durch ein Gesamtkonzept von Musik, Aussehen und Image herraussticht.

Als einzige Metal Band lieferten Reflected Shadow eine der besten Shows ab. Neben Minion Bällen, einer Star Wars Luftmatratze und dem Einsatz eines Special Guests, schafften sie es Publikum als auch Jury durch ihre musikalischen Fähgkeiten zu begeistern.

Unsere Jüngsten, TCAS, nutzen jede Minute auf der Bühne. Die Band sprühte vor Motivation und begeisterte damit das Publikum. Zum Ende des Auftritts gab es nicht nur den typischen Backflip vom Gitarristen zu sehen, auch der Drummer absolvierte erfolgreich einen Sprung über das Schlagzeug.

Es wurde Geschichte geschrieben bei Emergenza Berlin! Eckn & Kantn traten als einziges Rap Duo gegen die Konkurrenz an. Die tanzbaren Beats und die sehr guten Flows der Rapper verbreiteten eine tolle Atmosphäre. Nach dem Eierlikör im SO36 gab es diesmal kleine Lollis für die Zuschauer.

Aus Frankfurt (Oder) kamen Chnnls , ein super sympathisches Duo. Die beiden Jungs überzeugen durch ihre minimalistische Besetzung und klingen zu zweit wie eine vollbesetzt Band. Mit ihrem Synth Elektro Pop verzaubern sie alle Menschen im Saal.

Zu guter Letzt durften die Regionalfinalsieger aus Hamburg, KAHUNA, zeigen, was sie drauf haben. Die starke Performance der Band, vor allem der Frontfrau, überzeugte das Publikum, trotz der späten Stunde. Die Band hat definitiv Potential ganz groß zu werden.

Hier nun die Ergebnisse:

Die 5 Bands mit den meisten Publikumsstimmen sind in das Juryvoting eingezogen. Zusätzlich dazu konnten die Bands in das Juryvoting einziehen, die mehr als 60 Tickets verkauft haben. Damit standen folgende Bands im Juryvoting: Crowd Control, Jamrag, TCAS, PheraX, Feierabend Poettic Cumbia, Reflected Shadow und Peachy Keen. Aus diesen Bands wurden die Plätze für das Regionalfinale Berlin vergeben. Die Sieger der Region Berlin wurden dann in den direkten Vergleich mit KAHUNA, den Regionalsiegern aus Norddeutschland, gestellt.

Publikumsvoting:

Platz 1: Crowd Control (144 Punkte)

Platz 2: PheraX (128 Punkte)

Platz 3: Feierabend Poetic Cumbia (116 Punkte)

Platz 4: PeachyKeen (102 Punkte)

Platz 5: Reflected Shadow (95 Punkte)

Platz 6: Jamrag (79 Punkte)

Platz 7: All The Suns (76 Punkte)

Platz 8: TCAS (67 Punkte)

Platz 9: Eckn & Kantn (58 Punkte)

Platz 10: Chnnls (46 Punkte)

 

Juryvoting:

Die Jury bestand aus folgenden Personen:

Dome Ziebart (Vorstand, Moderator beim ROCKTREFF, Jury in Emergenza Vorrunden & Semifinals)

Jeanny Quintern (Bandkoordination beim ROCKTREFF, Bookerin bei der Weissen Rose, Jury bei local heroes)

John Fahbi Crow (DJ Mokum, Engagement in verschiedenen kulturpolitischen Vereinen, ehem. Management Hollywood Heart Syndrome)

Ingo Rath (über 20 Jahre Backliner bei Emergenza, ehem. Emergenza Teilnehmer)

Gesamt Gesang Technical Skills Zusammenspiel Songwriting Originalität Show Professionalität Gesamteindruck Punkte insgesamt
Feierabend Poetic Cumbia 19 24 27 22 23 21 22 21 179
PheraX 26 26 26 27 22 23 23 24 197
All The Suns 20 25 26 25 21 21 22 22 182
Crowd Control 22 20 20 26 24 24 23 26 185
Jamrag 23 27 26 25 24 19 24 25 193
PeachyKeen 27 27 27 26 24 24 23 24 202
Reflected Shadow 27 27 28 28 25 28 25 26 214
TCAS 23 25 25 27 24 24 27 27 202
Eckn & Kantn 21 19 23 22 19 22 22 21 169
Chnnls 25 27 27 26 27 26 27 27 212
KAHUNA 29 27 30 28 25 27 28 27 221

 

Hinweise zu den Bewertungskriterien:   Punkte:  
Gesang Mainvocals, technische Ausführung und Stimmfärbung / Einzigartigkeit 10 sehr gut
technical Skills Einzelleistungen an den Instrumenten 8-9 gut
Zusammenspiel Tightness, Interaktion auf der Bühne 6-7 befriedigend
Songwriting auch Komposition und Arrangement 4-5 ausreichend
Originalität im Sinn von Eigenständigkeit, auch Look & Charisma 2-3 mangelhaft
Show Bühnenpräsentation, Performance, Ansagen 0-1 ungenügend
Professionalität Ready for the big stage, routiniertes Auftreten    
pers. Gesamteindruck Was sagt der Bauch? Würdest du die Band nochmal sehen wollen?    

 

Endergebnis:

 

Das finale Ergebnis wurde von der 4-köpfigen Jury beschlossen. Bei der Entscheidung um die Plätze konnten die Jurymitglieder ihre Punkte zur Orientierung nutzen. Was zählte war vor allem das Gesamtkonzept der Bands und das Potential, kommerziell erfolgreich zu sein. Die Entscheidung wurde stark von den Anforderungen des Weltfinales auf dem Taubertal Festival beeinflusst. Dadurch kann es vorkommen, dass Band 1 auf einem besseren Platz steht, als Band 2, die mehr Punkte als Band 1 hat.

 

Platz 1: PeachyKeen à Fahrt zum Weltfinale auf dem Taubertal

Platz 2: Reflected Shadow à Europäischer Auslandsgig gesponsert von Firestone

Platz 3: Crowd Control à Monster Merch Gutschein für 50 kostenlose T-Shirts

Platz 4: TCAS à Cubase Vollversion

Platz 5: Jamrag àCubase Vollversion

Platz 6: PheraX

Platz 7: Feierabend Poetic Cumbia

Platz 8: All The Suns

Platz 9: Eckn & Kantn

Platz 10: Chnnls

 

Der Sieger des Nord- / Ostdeutschlandfinales steht fest: PeachyKeen, die schon den Southside Gig auf der Festival Bühne von unserem Hauptsponsor Firestone gewonnen hatten, fahren zum Weltfinale aufs Taubertal Festival! Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an alle Venues, Bands und Zuschauer, die Emergenza diese Saison begleitet haben! Wir sehen uns in der nächsten Saison in Berlin!

 

Bild Copyright Cristin Arencibad Villa

ANMELDEN